Welpenstunde

Jeden Sonntag von 09:30 - 10:15 Uhr
Neuanmeldungen zur aktuell laufenden Welpenstunde sind nicht mehr möglich. Die nächste Welpenstunde beginnt am 03. Mai 2020.

Im Mittelpunkt unserer Welpenstunden steht der Bindungsaufbau zwischen Hund und Hundeführer mit höchstens 8 Teilnehmern. Neben der Umweltgewöhnung gibt es bereits kleine Übungseinheiten an 8 aufeinander folgenden Terminen. Unser Team besteht aus ehrenamtlichen Trainern, die selber im Hundesport aktiv trainieren.

Die Anmeldung zur Welpenstunde ist verbindlich, Interessenten können jedoch unverbindlich als Zuschauer ohne Hund teilnehmen.

Bei unseren Welpen sind die Hunde zwischen der 10. und 20. Lebenswoche, danach geht es nahtlos bei den Junghunden weiter.

Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer.

Die nächste Welpenstunde

beginnt am

Sonntag, den 03. Mai 2020

Anmeldung zur Welpenstunde

Lernziele in der Welpenstunde

Wir arbeiten mit positiver Verstärkung und wollen den Hunden ein fehlerfreies Lernen ermöglichen. Das heißt, es wird dem Hund soviel Unterstützung und Hilfe gegeben, dass er gar keine Fehler machen kann. Das korrekte Verhalten wird sofort bestätigt, so dass angenehme Verknüpfungen mit dem Hörzeichen entstehen. Durch zwischengeschaltete Spieleinheiten wird der Hund wieder gelöst und aus der Anspannung des Lernens herausgenommen. Ziel ist, dass der Hund den Sinn und die Ausführung des Hörzeichens sicher begriffen und häufig fehlerfrei ausgeführt hat und so der Gewohnheitsprozess zu einer Verinnerlichung dieser Übung führt. Ist der Gewohnheitsprozess abgeschlossen, wird der Hund die Übung fehlerarm ausführen. So versuchen wir den Hundeführern möglichst viele Bausteine an die Hand zu geben, die im gesamte Hundeleben angewendet werden können.

Nehmen Sie ein Spielzeug für Ihren Kleinen und natürlich eine leckere Belohnung mit. Hier haben sich weiche klein geschnittene Leckereien wie Käse oder Wienerle als hilfreich erwiesen.

Am Ende jeder Stunde ist Zeit für die Hunde miteinander zu spielen, wobei wir darauf achten, dass möglichst kein Welpe eine schlechte Erfahrung macht.

Danach geht es mit der Junghundestunde weiter. So möchten wir die Hundeführer durch die Sozialisierungsphase (lernen der Grundlagen für höhere soziale Leistung), Rangordnungsphase (Findung einer Arbeitsteilung) und schließlich durch die Rudelordnungsphase (das Bedürfnis des Hundes nach Führung tritt in den Vordergrund) begleiten.

Kontakt

Spartenleiterin

Trainer

  • Alexander Jeromin

Trainerin

  • Cecilie Vysokovsky Clegg Littler

Trainerin

  • Christiane Berger

Trainerin

  • Friederike Brand